Зображення сторінки
PDF
ePub

GERMAN BC—INTERMEDIATE AND ADVANCED

(THIRD AND FOURTH YEARS]

Friday, June 21

9 a.m. Two hours

I. Choose and answer only one of the four questions under I in not less than

150 words in German. a) Wilhelm Tell: Aus welchen Gründen entschließt sich Tell, den Apfel vom

Haupte seines Kindes zu schießen? b) Minna von Barnhelm: Auf welche Weise fam Tellheims Ring in die Hände

Minnas? Warum weigerte er sich, den Ring wieder anzunehmen und durch

welche List gelang es Minna, ihn dazu zu bewegen? c) Die Jungfrau von Orleans: Wer war Lionel? Wo und wie traf er mit der

Jungfrau zusammen? Warum hatte sie nach dieser Begegnung ein Gefühl der

Shuld und wie fühnte sie diese Schuld? (sühnen=expiate.) d) Hermann und Dorothea: Wo und wie wurden Hermann und Dorothea mit ein

ander bekannt und wie führte er sie in das Haus seiner Eltern ein?

II. Translate into English:

Ich verließ also Spandau wieder und kehrte nach wenigen Tagen zurüd. In derfelben Weise wie früher stellte Schmidt sich ein und brachte mir auch einen Zettel wieder, der ein Wort des Dankes in Ninkels Handschrift trug. Schmidt hatte also sein Vers (prechen gehalten, damit aber auch einen Schritt getan, der ihn schwer kompromittierte. Nun schien es mir an der Zeit, eingehender mit ihm zu reden. So sagte ich ihm denn, der Gedanke fei mir durch den Kopf gegangen, daß es ein sehr löbliches Werk sein werde, Ninfel gänzlich aus seiner entsetzlichen Lage zu befreien, und ehe ich nach dem Rheinlande zurückkehrte, hielte ich es für meine Pflicht, ihn, Schmidt, zu fragen, ob diese Befreiung mit seiner Hilfe nicht ins Werk gesetzt werden könne. Schmidt fuhr auf und fiel mir sogleich ins Wort. Das sei unmöglich, sagte er. Mit einem solchen Versuche dürfe und wolle er nichts zu tun haben.

Die bloße Andeutung hatte ihm offenbar einen Schrecken eingejagt, und ich erkannte deutlich, daß dies der Mann nicht sei, den ich brauchte. Jeßt galt es, ihn loszuwerden und mich zugleich seines Schweigens zu versichern. Ich drüdte mein Bedauern über seine Ablehnung aus und setzte hinzu, daß, wenn er, der mir als ein mitleidiger und zugleich mutiger Mann bezeichnet worden sei, den Versuch für hoffnungslos halte, ich seine Meinung annehmen und die Sache aufgeben müsse. Dann erging ich mich in einigen dunkeln Redensarten, die durchblicken ließen, daß es eine geheimnisvolle Macht gebe, die, wenn sie auch Rinkel nicht zu befreien vermöchte, doch denen furchtbar werden könnte, die an ihm zum Verräter würden.

-Carl Schurz

III. Translate into English:

Es hat nur selten einen Menschen gegeben, der fo fein organisiert und zugleich fo kräftig, so gesund organisiert war, wie Shaffpere. Ich fasse den Begriff: fein organifiert in weitestem Umfang: Feinheit des äußeren wie des inneren Sinnes, höchste Empfänglichkeit in physiologischer und in geistiger, in theoretischer, ästhetischer und ethischer Hinsicht. Von allen Seiten ließ Shafspere die Welt auf sich einwirfen, und alles, was auf ihn eindrang, weckte ein Echo in seinem Innern. Nichts entging seinem Auge, seinem Dhr, und nichts war ihm gleichgültig; alles suchte er zu verstehen, alles erregte ihm Ges fallen oder Mißbehagen, Freude oder Schmerz. Eine universelle Sympathie für die ganze Schöpfung, vor allem für die Menschen: eine Sympathie, die nicht bei der Außenfeite stehen bleibt, sondern in das Innere dringt, die in der Natur das Unbeseelte beseelt, im Menschenleben sich selbst in die Lage des andern hineindenkt, seine Handlungen menschlich deutet und motiviert. Alles, was schön ist in Kunst oder Natur, findet bei ihm begeisterte Anerkennung; keine edle Tat, ja kein Funke edel menschlichen Wesens, von dem er nicht gerührt würde.—Die gesellschaftlichen Formen in ihren Beziehungen zum Gefühl und zum Charakter—wer hat sie in ihren unendlich zarten Nuancen so fein durchschaut und durchempfunden wie er?-Nichts, was gegen die gute Sitte verstößt oder den ästhetischen Sinn verletzt, bleibt von ihm unbemerkt.

-ten Brink

[merged small][ocr errors]

IV. Translate into English:

Mittagszauber
Vor Wonne zitternd hat die Mittagsschwüle
Auf Tal und Höh' in Stille sich gebreitet,
Man hört nur wie der Specht im Tannicht scheitet,
Und wie durchs Tobel: rauscht die Sägemühle.
Und schneller fließt der Bach, als such' er Kühle,
Die Blume schaut ihm durstig nach und spreitet
Die Blätter sehnend aus, und trunken gleitet
Der Schmetterling vom seidnen Blütenpfühle."
Am Ufer sucht der Fährmann sich im Nachen
Aus Weidenlaub ein Sonnendach zu zimmern
Und sieht ins Wasser, was die Wolfen machen.
Jetzt ist die Zeit, wo oft im Schilf ein Wimmern
Den Fischer weckt; der Fäger hört ein Lachen,
Und golden sieht der Hirt die Felsen schimmern.

-Hermann Lingg

Woodpecker. Holz schneiden oder hacken. Gebirgsschlucht. "Blütentissen.

1919

GERMAN BC—INTERMEDIATE AND ADVANCED

(THIRD AND FOURTH YEARS)

Friday, June 20

9 a.m. Two hours

1. Translate into English:

Wir dürfen auch Goethe selber hier nicht auf den verschlungenen Pfaden seines italienischen Lebens nachfolgen, sondern begnügen uns die großen Richtungen anzugeben, in denen er vorwärts kam. Sehr bald, nachdem der erste Sturm der Ueberraschung sich gelegt, empfand seine auf systematische Arbeit angelegte Natur die Nötigung, sich einen Feldzugsplan zu machen. Er wollte Alles umfassen, an nichts vorübergehen, aber es konnte nicht in einem Schlag getan werden. Die Dinge selber und die zu Gebote stehende Zeit mußten in Einklang gebracht und die obliegende nebenherlaufende Herausgabe seiner gesammelten Werke damit verbunden werden. Dabei regte sich der alte Trieb, als Künstler in eigenen Arbeiten Auge und Hand zu bilden, und dann auch bedurfte er einer gewissen Fülle strebender Menschen um sich her. Wie er nun allen diesen Ansprüchen auf die natürlichste Weise gerecht geworden ist, wie er Allem fich hingab und dennoch jedem Einzelnen sein Recht gewährte: das zu erkennen, lehrt uns seine italienische Reise.

-H. Grimm

II. Translate into German:

Whenever William the Third, king of England, was on one of his expeditions, he tried to keep his intentions as secret as possible. At one time he was with his army on a march, for a secret purpose as usual, when one of his generals thought he was entitled, on account of his rank, to ask the king about their present expedition. The king, however, thought a subject ought not to have asked such a question and instead of answering it replied by asking him whether he could keep a secret. Encouraged by the king's words, the general answered quickly that he could. “Well,” said the king after some time, “I can keep a secret as well as you."

III. Write a letter in German of at least three hundred words in which you

give details of taking leave of your family, riding to the station, buying your ticket and checking your trunk, watching the scenery from the car window, arriving at your destination, going to a hotel, hiring a room, ordering a dinner, going to the theater or opera, returning to the hotel, and then retiring for the night.

(THIS EXAMINATION IS CONTINUED ON PAGE 2)

IV. Translate into English:

Roms Beste glaubst du jene Feldherrn? Raum!
Zum mindesten die besten Krieger nicht.
Sie waren Konsuln, und zu anderm noch,
Als bloß zum Fechten, waren die erwählt.
Vom Wechsel frei und unaufhaltsam, wie
Der Wefen reis im Umschwung der Natur,
Geht unsere Staates immer freisend Rad;
Das Einzelne wird wohl erwägt, das Ganze
Wie Winter sich und Sommer, Herbst und Lenz
Mät Sturm und Sonne, Frucht und Blüte folgen-
Bleibt sich in ewig gleichen Bahnen gleich!
Auch schwache Führer liebt mein Staat zu haben,
Damit der starfe nicht zum starfsten werde,
Und lieber sei ein Varro selbst besiegt,
Als daß ein Ronsul mit der Siegerfaust
An seinen Busen schlag' und rufe: Hier ist Rom.

- Grillparzer

1920

GERMAN BC-INTERMEDIATE AND ADVANCED

(THIRD AND FOURTH YEARS)

Friday, June 25

9 a.m.

Two hours

I. Translate into English:

Ein Meisterwerk auf epischem Gebiete brachte der Frühling des Fahres 1797: Hermann und Dorothea," worin uns der Dichter das Bild eines echt deutschen Familienlebens zeichnet. Um seinem Gedichte einen bedeutsamen welthistorischen Hintergrund zu geben, rückte Goethe die Vorgänge aus der Vergangenheit in die Gegenwart, in die Zeit der französischen Revolution. Das ganze durchweht ein nationaler Geist; deutsche Natur, deutsche Tugend und Sitte werden in überaus zarter Weise geschildert. Im ganzen Gedicht herrscht Freiheit von allem Gesuchten und Gezwungenen. Wir befinden uns auf dem Boden des wirklichen Lebens, und zwar des deutschen gemüts vollen Lebens, wie es sich im Hause zwischen Eltern und Kindern und in der Stadt unter Bürgern gestaltet. Dieser durchaus deutsche Gehalt verbindet sich mit der klassischen Form des Herameters und dem homerischen Ton der Erzählung.

II. Wenn Sie Hermann und Dorothea" gelesen haben, so erzählen Sie auf deutsch (in mindestens 250 Worten) entweder das Leben des Dichters oder den Inhalt des Gedichts. Falls Sie dieses Buch nicht gelesen haben, so erzählen Sie das Leben Schillers oder Lessings oder den Inhalt eines ihrer Werfe.

III. Translate into

When

anyone has studied German for four or five years and knows he has a fairly good command of the language he ought to be able to read almost any book that comes to hand. The German boy or girl of the same age usually has not only a very good reading knowledge of French or English but can also speak these languages fairly well, because in Europe one finds more opportunities for speaking a foreign language than we do here in America. No one will deny the advantage which a person possesses who has both a reading and a speaking knowledge of one or more foreign languages.

(THIS EXAMINATION IS CONTINUED ON PAGE 2)

« НазадПродовжити »