Зображення сторінки
PDF
ePub

fo find diese Conjunctionen, welche gleichartige Factoren verbinden können, einzeln zu betrachten. Sie find an Zahl geringer, als im Deutschen. 1) Et und ou haben ein Komma vor fich, wenn sie die gleichartigen Factoren nicht unmittelbar verbinden, wenn also der erste der beiden Factoren noch einen anderen ihm angehörigen Factor nach fich hat, welcher die gleichartigen Factoren scheidet; z. B. Il alla dans cette caverne, trouva des instruments, abattit les peupliers, et mit un vaisseau en état de voguer (weil das Präs dicat mit von dem Prädicat abattit durch dessen Object les peupliers getrennt ift). Tout reconnaît ses lois, ou brigue son appui. 2) Et hat dann ein Romma vor fich, wenn der zweite der gleichartigen Factoren einen Umstand nach sich hat, der dem ersten derselben nicht mit angehört, z. B. Les chiens sont relancés, et se relaient tour à tour. 3) Ou hat dann ein fromma vor fich, wenn der zweite Factor als vom ersten im Namen oder in der Sache verschieben hers vorgehoben werden, und den ersten berichtigen soll. Wenn daher ou durch bien oder plutôt verstärkt, oder vielmehr verbessernd aufs tritt, so hat es ein Romma vor fich; z. B. Le sol est pierreux, ou plutôt rocher vif. - Byzance, ou bien Constantinople. Les troupes sont, ou casernées, ou campées. Daß auch vor dem erften ou hier ein komma fteht, fommt durch die nach sont fols gende Theilung der Begriffe. 4) Ni hat nur dann kein Komma vor fich, wenn der erste der gleichartigen Factoren kein ni vor fich hat und der zweite von geringem Umfange ist. In allen andren Fällen, namentlich immer in ni...ni hat das zweite ni ein Komma vor fich; 3. B. Le soleil ni la mort ne se peuvent regarder fixément. — Ni ma santé, ni mon goût, ni mes travaux, ne me permettent de quitter ma douce retraite.

Andere Conjunctionen, welche einzelne Saßfactoren zu verbinden vermögen, find ferner: Mais, mag es non seulement vor fich haben, oder nicht. Es hat ftets und in allen Fällen ein Romina vor fich; z. B. L'harmonie frappe non seulement l'oreille, mais l'esprit. — Le flambeau de la critique ne doit pas brûler, mais éclairer. Dasselbe gilt von soit, welches ein Saßglied an ein ans beres mit soit eingeleiteted anknüpft. Dabei darf es nicht Wunder nehmen, daß ou nach einem vorhergehenden soit fein Romma vor fich hat, weil soit ... soit die Sabglieder gradezu entgegenstellt, soit ... ou fie nur als nicht sehr verschieden gegenüberstellt, z. B. La fortune, soit bonne ou mauvaise, soit passagère ou constante, ne peut rien sur l'âme du sage. Soit la hardiesse de l'entreprise, soit la seule présence de ce grand homme, soit la protection visible du ciel, il étonne par sa résolution. - Ein Somma ist ferner vor die adversatiren Conjunctionen cependant, pourtant, néanmoins, toutefois und vor das causale par conséquent zu seben, wenn sie, was freilich sehr selten geschieht, nur eins zelne Sapglieder mit einander verbinden. – Das erplanative c'est-àdire, welches häufig einzelne Sapglieder verbindet, hat stets ein Komma vor fich; und das crplanative c'est-à-savoir, oder fürzer à savoir, savoir pflegt ein Semikolon vor sich zu haben, mag es einzelne Saßglieder, oder ganze Saße verbinden.

Einzelne Sapfactoren fönnen ferner verbunden werden durch die Conjunctionen comme, ainsi que, de même que, aussi bien que, non plus que. Sie unterscheiden sich fämmtlich von den vorher genannten dadurch, daß fie das verbundene Sabglied als bein ersten nur vergleichsweise nahe gebracht und eben damit als fubordinirt hinstellen, während jene durchaus eine Coordination der verbuntenen Saßglieder ausdrüdten. Sie haben ein Komma vor fich, wenn der zur Vergleichung herbeigezogene Gegenstand die ges wöhnliche Wortfolge unterbricht, also z. B. das Subject vom Präs dicat, oder das Prädicat vom Object trennt, aber nicht, wenn sie gleichartige Saßglieder so verbinden, daß dadurch die gewöhnliche Wortfolge nicht unterbrochen wird. Im ersteren Falle haben sie auch nach Aufhörung jener Unterbrechung, d. h. nach dem zur Vergleichung herbeigezogenen Gegenstande ein Romma, z. B. La vertu, de même que le savoir, a son prix. — Cette bataille, comme tant d'autres, ne décida rien. -Je lui ai dit, comme à vous, tout ce que j'en pensais. Ohne Romma: Il faut écouter les pauvres aussi bien que les riches.

Il est hardi comme un lion. Ses avis sont reçus comme des oracles. In den beiden lebten Säßen gehört der zur Vergleichung herbeigezogene Gegenstand in seiner Aehnlichkeit nicht dem Subjecte, sondern dem Prädicate an, daher kein Komma zu feßen ist. Dasselbe gilt natürlich von comme nach den Verbis regarder, considérer, z. B. Nous devons considérer cela comme le présage de quelque grand événement.

Dagegen hat tant... que, wenn es einzelne Sapglieder mit einander verbindet, fein Romma por que, z. B. La maladresse

Archiv f. n. Sprachen. IX.

21

[ocr errors]

n'est pas tant manque de capacité que de volonté; weil es, wie wir hier gleich bemerken wollen, eine Eigenthümlichkeit des verglei. chenden que (als) ist, daß es von dem vorhergehenden Safgliede nicht durch ein Komma geschieden wird, felbst wenn dieses que einen vollständigen Nebensaß einleitet*). Demnach wird in allen zusammens gezogenen Säßen, die einen Comparativ enthalten, vor die Conjunction que niemals ein Romma gelebt; 3. B. Il est aussi sage que vaillant. — Il boit autant d'eau

que

de vin. Rien ne m'a tant fâché que cette nouvelle. - Le sapin est plus haut que le chêne. Sa famille est moins nombreuse que la vôtre.

Elle a six ans de moins que son frère. – Tout autre que lui pourrait me faire des reproches. Daraus folgt auch, daß vor das que in den verallgemeinernden Relativen quelque ...que, quel que, tout... que u. s. w., sowie vor das que in dem bekannten Adverbium ne...que niemals ein Komma zu reben ist, weil der lebtere Auss brud offenbar aus der Ellipse von rien, autre chose, autrement entstanden ist.

Ehe wir die Interpunction in den zusammengesepten Säßen betrachten, ist die Frage aufzuwerfen, ob in zusammengezogenen Säßen das Semikolon zwischen den verbundenen Saßgliedern völlig ausgeschlossen ist, oder nicht. Diese Frage läßt sich schon a priori dahin beantworten, daß das Semifolon nur in dem Falle anzuwenden ist, wenn mehr als zwei Saßglieder verbunden sind, und das dritte oder vierte sich nicht dem ihm unmittelbar vorhergehenden, sondern einem früheren, also etwa dem ersten anschließen soll, . B. Nous ne sommes point les esclaves du prince, mais ses amis; ni les tyrans du peuple, mais ses chefs,

Betrachten wir jeßt die Interpunction in den zusammenges feßten Säßen, und zwar zunächst in den Saßverbindungen, D. h. in solchen, deren einzelne Säße einander coordinirt sind. Wenn die in einer solchen Verbindung stehenden Säße ohne (coordinirende) Conjunction neben einander gestellt sind, so find drei Sabzeichen in ihrer Anwendung zu berücksichtigen: das Komma, das Semifolon, das Kolon. Wenn nämlich die coordinirten Säße beide von gerins gem Umfange find und selbst noch kein Sabzeichen bekommen haben, und wenn der zweite weder einen Gegensaß, noch eine Begründung

*). Doch siehe die Ausnahme hiervon weiter unten.

des ersten enthält, sondern nur zusammenstellend mit ihin verbunden ift, so wird zwischen beiden nur ein Komma geseßt; z. B. Une armée bordait le rivage, une flotte défendait le port. Wenn sie aber, was viel häufiger der Fall ist, von größerem Umfange find, und der zweite einen Gegensaß oder eine Begründung oder eine Folge des ersten enthält, so wird zwischen beide Säße ein Semitolon gesekt; z. B. Les chefs montèrent sur le bord de la galère du roi, pour recevoir ses ordres; sa harangue fut courte; il parla à des braves qui n'avaient pas besoin d'être excités à bien combattre; il s'attacha seulement à réveiller en eux etc. Il donne le signal; la chaloupe qui portait l'oriflamme précède les autres. (Der zweite Hauptsaß erscheint als eine Folge des ersten.) -- Le bien de la fortune est un bien périssable; quand on bâtit sur elle, on bâtit sur le sable. Wenn endlich der zweite Saß die nähere Ers klärung des ersten oder eines Sheils des ersten enthält, wo wir etwa durch die Conjunction nämlich einen ganzen erklärenden Saß ein. leiten, so wird vor den zweiten Saß ein Rolon geseßt. Dieser von der gewöhnlichen deutsd;en Interpunction abweichende Gebrauch ist es, worin wir gar häufig fehlen, und den wir zu vernachlässigen oder falsch zu behandeln geneigt sind, daher ich es für angemessen halte, grade diesen Gebrauch des Rolons durch eine größere Anzahl von Beispielen zu veranschaulichen. Le sultan était un prince puissant: il tenait sous son empire, avec la Palestine et l’Egypte, les villes et les pays de Damas. - L'armée entière répétait ses plaintes: elle disait que par une suite de son esprit d'ordre et d'opiniâtreté, Davoust s'était laissé atteindre etc. - Le prince Eugène put effectuer plus rapidement sa retraite au travers de Viazma; mais les Russes l'y suivirent: ils avaient pénétré dans cette ville, lorsque etc. - Les deux hommes inspirent une sorte de respect à l'équipage: tant la vertu a de droits sur tous les

Le cerf est d'un naturel assez simple, et cependant il est curieux et rusé: lorsqu'on le siffle ou qu'on l'appelle de loin, il s'arrête tout court et regarde fixement.

Wenn die einzelnen Hauptfäße einer Saßverbindung durch Cons junctionen mit einander verbunden find, so ist als Regel anzuneh. men, daß nur dann ein Romma zwischen dieselben zu feßen ist, wenn der erste von geringem Umfange ist. 3ft er aber von größerem Ums fange, oder enthält der zweite ein dem ersten entgegengeseptes, durch

coeurs.

[ocr errors]

eine adversative Conjunction verbundenes Subject, so wird zwischen beide ein Semifolon geseßt; Z. B. L'adulation enfante l'orgueil, et l'orgueil est toujours l'écueil fatal de toutes les vertus. Il paiera, ou il ira en prison. — Il en use mal avec tout le monde, aussi tout le monde l'abandonne. -- Ce mot n'est guère usité que dans telle science, encore ne l'emploie-t-on que rarement. --On donne des conseils, mais on ne donne pas la sagesse d'en profiter. Non seulement il est libéral, mais encore il est prodigue. Vous étiez absent, c'est pourquoi on vous a oublié.

Le sage est heureux, or Socrate est sage, donc Socrate est heureux. Il manque bien des choses à l'indigence; mais tout manque à l'avarice. On excuse souvent ceux qui sont avares de leur esprit; mais on n'excuse jamais ceux qui en sont prodigues. (Hier ist vor mais ein Semikolon geseßt, weil der zweite Hauptsaß sich nicht mehr einein Hauptsaße, sondern einein Nebensaße anreiht.) - Les Machabées étaient vaillants; néan moins il est écrit qu'ils combattaient par leurs prières plus que par leurs armes. — Il ne faut jamais se moquer des misérables ; car qui peut se vanter d'être toujours heureux?- Je pense, donc Dieu existe; car ce qui pense en moi, je ne le dois point à moimême.

Aus obiger Regel, nach welcher der größere oder geringere Umfang des ersten Hauptsaßes einen Einfluß auf das vor dem zweiten Hauptsaß zu gebrauchende Zeichen hat, geht schon hervor, daß hier allerdings eine bedeutende Wilfür herrschen kann; denn der Schreibende kann, wenn auch der erste Hauptsaß von sehr geringem Ums fange ist, doch bisweilen eine größere Pause des Lesenden wünschen und feßt alsdann ein Semifolon; doch wird er nie wohl daran thun, den zweiten Hauptsaß vom ersten bloß durch ein Komma zu trennen, wenn dieser bereits Pausen enthält, die durch Rommata ausgedrückt find.

Wie wir oben das Rolon in einer Saßverbindung dann anges wandt sahen, wenn der zweite, nicht durch eine Conjunction verbundene Saß eine nähere Erflärung des ersten enthielt, so müffen wir auch hier das Rolon in einem ähnlichen Faule anwenden: wenn nämlich der zweite, burch eine Conjunction mit dem ersten verbundene Hauptsaß eine solche Erklärung oder einen solchen Gedanken angibt, auf den der vorhergehende als auf einem ihm gegen

« НазадПродовжити »